Rußentferner – Der Rußreiniger für Kamin, Holzofen und Ölofen

Ganz egal, ob Öl-, Holzofen oder der Kamin – beim Heizen bildet sich durch die Flammen Ruß. Dieser sieht nicht nur unschön aus, sondern wird schnell auch immer mehr. Mit einem Rußentferner  hat man den schwarzen Belag jedoch schnell entfernt. Der Rußreiniger reinigt fast alles.

Rußreiniger gegen Ablagerungen

AscheGanz egal, ob man mit einem Ölofen, einem Holzofen oder mit dem eigenen Kamin heizt – es entsteht immer wieder Ruß, der sich an den Scheiben des Ofens und im Inneren absetzt. Wird dieser nicht regelmäßig entfernt, wird die Schicht schnell dicker. Zu viel Ruß kann dann sogar die Heizfunktion einschränken. Fest steht, dass es nie einfacher war einen Ölofen zu reinigen. Die Erfahrungen von einem Kamin Reiniger überzeugen.

Auch wer nur mit kleiner Flamme heizt, kann die Rußbildung nicht umgehen, und sollte die Ablagerungen am besten in regelmäßigen Abständen entfernen.

Dazu eignet sich ein Rußreiniger ideal, denn mit diesem entfernt man nicht nur Ruß an Glaseinsätzen der Feuerstelle, sondern auch im Inneren des Ofens. Der Handel bietet diese speziellen Putzmittel in verschiedenen Formen an:

  • Spray
  • Pulver
  • Konzentrat
  • Gel

Ein Mittel für alles – Der Rußreiniger

Zu viel Ruß verdirbt einem nicht nur den Blick auf die lodernden Flammen, sondern kann auch die Luftzirkulation im Ofen und somit die Heizleistung beeinträchtigen. Im Laufe der Zeit bildet sich eine immer dicker werdende und glänzende Schicht.

Wird diese nicht entfernt, kann sie brennen und wird dann als Glanzruß bezeichnet. Mit dem passenden Rußentferner lassen sich Glasscheiben an der Ofentür ebenso vom Ruß befreien, wie das Ofeninnere. Somit ist der Rußentferner für Ölöfen sehr beliebt.

Hier klicken um direkt zu den besten Rußreinigern auf Amazon zu kommen

Auch Rohre und Schamottsteine werden mit dem passenden Mittel schnell wieder sauber. Je nachdem, für welche Form man sich entschieden hat, lässt sich der Rußreiniger mehr oder weniger leicht auftragen. Ein Spray kann auf alle Flächen aufgebracht werden, läuft im Vergleich zum Gel aber viel schneller nach unter ab. Oftmals wird auch direkt nach einem Entrußer für den Ölofen gesucht.

Das Rohrinnere hingegen lässt sich gut mit einem Rußentferner in Pulverform reinigen. Flüssige Putzmittel zum Sprühen eignen sich für große Flächen und Glaseinsätze. Das Ganze ist gerade dann sinnvoll, wenn eventuell ein Aschesauger im Einsatz war.

Rußreiniger richtig anwenden

Natürlich reicht es nicht aus, den Ofen und den Kamin nur von innen zu reinigen. Auch die Umgebung sollte von Asche und anderen Rückständen gesäubert werden. Da Ruß und Asche auch Fett enthalten, können sie im angrenzenden Bereich mit einem fettlösenden Putzmittel, ober bei einer nicht empfindlichen Fläche, ebenfalls mit einem Rußreiniger gesäubert werden.

  1. Große Anhaftungen abklopfen oder mit der Drahtbürste entfernen
  2. Rußreiniger an allen Stellen gut auftragen
  3. Das Mittel nach Angabe einwirken lassen
  4. Die betroffenen Flächen reinigen

Falls danach nicht alle Stellen sauber geworden sind, kann die Reinigung einfach wiederholt werden.

Rußreiniger kaufen

Wer schon einmal versucht hat einen Ofen und eine mit Ruß behaftete Glasscheibe zu reinigen, der kennt diesen Aufwand. Da es im Handel spezielle Rußreiniger gibt, hat man den Kamin damit schnell wieder sauber.

Die Mittel gibt es nicht nur in verschiedenen Formen, sondern auch für verschiedene Bereiche. Gas-, Holz- und Ölfeuerstätten lassen sich damit schnell vom Ruß befreien, sehen aus wie neu und bringen wieder die volle Heizleistung.  Oftmals wird auch direkt nach einem Ölofen Entrußer gesucht. Diese Putzmittel entfernen problemlos:

  • dünne Rußschichten und Ablagerungen
  • Glanzruß
  • Flockenruß und
  • Holzteerbeläge

Je nach Mittel und Menge ist ein gutes Putzmittel dieser Art bereits ab 15 Euro zu haben.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API